"Yvette" berichtet von der Wintersession in Bern

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

"Yvette" berichtet von der Wintersession in Bern

Montag, 14. Dezember 2009, Rest. "Wichlern" in Kriens, um 20.00 Uhr: Ich berichte von der Wintersession in Bern und stehe den Bürgern Red und Antwort. Viele Personen aus dem ganzen Kanton Luzern und einige ausserkantonale Gäste, darunter auch polit. Mandatsträger, haben den Weg nach Kriens gefunden um ihre Fragen, aber auch ihre Sorgen bei "Yvette" zu deponieren... Die drei Wochen der Wintersession in Bern haben noch einmal vor den Zuhörern Revue passiert. In der „Wichlern“ hat man aber nicht nur zugehört, - es entwickelte sich auch eine rege Diskussion! Unter den angesprochenen Bereichen dominierten die Themen „Minarett-“ und „Ausschaffungs-Initiative“. Aus den vielen klaren Voten ging die feste Überzeugung hervor, dass es sehr oberflächlich und bösartig ist, den Befürwortern „Ausländer-Feindlichkeit“ in die Schuhe zu schieben. Die in sehr kurzer Zeit stattgefundene massive Zuwanderung hat tiefe Gräben im Land hinterlassen: Hohe Arbeitslosigkeit, steigende Kriminalität, galoppierende Preise auf dem Wohnungsmarkt, überfüllte Schienen und Strassen, das Verschwinden von Grünflächen und ein höherer Energiebedarf sind nur einige der vielen Probleme. Am Schluss des offiziellen Teils erklang die erste Strophe der Nationalhymne. Ich danke allen für Ihre Unterstützung und sage: "Bis zum nächsten Mal!"